Wir über uns

Am 2.Weihnachtstag 1998 hat der Handglockenchor zum ersten Mal im Gottesdienst in der St.Michaelis-Gemeinde der Selbständig-Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Tischbeinstraße in Kassel gespielt.

Im Frühjahr 1998 wurde eine Spendenaktion gestartet um das nötige Geld zum Kauf von Glocken zusammen zu bekommen.
Zum 1.Advent 1998 wurden 2 Oktaven von der Firma „Schulmerich“ aus Pennsylvania zum Preis von knapp 7.000 DM geliefert.
Inzwischen hat der Chor eine dritte Oktave Glocken anschaffen können.
Was ist das besondere am Glockensielen?
Zum einen fasziniert der sphärische Klang und die Klarheit und Reinheit des Glockentons.
Zum anderen ist es aber auch die große Herausforderung im Ensemble-Spiel. Das genaue „Aufeinander-Hören“, das rhythmisch exakte Spielen, das besonders schwer bei schnellen Läufen ist.

Nun sind die Handglocken schon seit fast 20 Jahren nicht nur in Gottesdiensten und Konzerten in der St.Michaelisgemeinde zu hören. Zu Glockenweihen, Jubiläen und Konzerten wird der Chor oft in andere Gemeinden und in Altenheime eingeladen.

Nachdem Rise Kagan, die den Chor 1998 gegründet hat, im Sommer 2006 zurück in ihre Heimat nach New Jersey gegangen ist, hat Heiko Preiß die Chorleitung übernommen.
Zur Zeit suchen wir eine neue Chorleiterin oder Chorleiter.

Das Hauptanliegen des Chores ist und bleibt es anderen Menschen mit der Musik Freude zu machen und die Liebe Gottes zu den Menschen spürbar und hörbar weiter zu geben.

Wenn Sie Fragen haben, oder Interesse am Mitspielen, oder einfach mal zuhören wollen, kontaktieren Sie uns gerne!

Wir proben übrigens jeden Dienstag von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
im Gemeindesaal der St.Michaelis-Gemeinde , Tischbeinstr. 71